Leichte Frühlingsküche: Spargel-Seitling-Ragout mit Polenta

29. April 2015

Hallo ihr Lieben, ihr erinnert euch vielleicht daran, dass ich letztens geschrieben habe, ich hätte an einem Rezept für einen Wettbewerb gebastelt? Heute möchte ich es euch endlich vorstellen. Im ganzen Blog-Geburtstagsrausch ist es fast untergegangen.
Sojola hatte Ende März zum Blogger-Rezept-Contest aufgerufen und war auf der Suche nach gesunden Frühlingsrezepten. Aufgabe war es ein saisonales, gesundes Gericht mit Soja-Streichfett oder Öl zuzubereiten und ein ansprechenden Foto davon zu machen.
Da ich Soja-Streichfett gerne benutze, wollte ich unbedingt mitmachen.
Und so habe ich mein Pfifferlingsragout vom letzten Sommer saisonal angepasst, etwas aufgepeppt und warte nun gespannt darauf, wie es wohl beim Wettbewerb ankam.
Bis dahin möchte ich euch das Rezept gerne ans Herz legen, es ist vollständig vegan, schmeckt herrlich frisch, ist easy peasy gemacht und passt als leichtes Abendessen in jeden Speiseplan.


Zutaten für 4 Personen: 
  • 1 Pfund Grüner Spargel 
  • 300g braune Champignons 
  • 300g Kräuterseitlinge 
  • 4 Schalotten 
  • 3-4 EL Soja-Streichfett 
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer 
  • 1 TL Zucker 
  • 100ml Weißwein (Riesling) 
  • 400g Tomatenstücke (Tetrapack oder Dose) 
  • 150g Maisgrieß 
  • 6-8 große Blätter Bärlauch

Bärlauch waschen und kleinschneiden. 
375ml Wasser in einem Topf aufkochen, Maisgrieß, ½ TL Meersalz und Bärlauch einrühren. Bei geschlossenem Deckel 30 Minuten quellen lassen. 

Spargel waschen, das holzige Ende abschneiden und das untere Drittel putzen bzw. schälen. Anschließend in mundgerechte Stücke teilen.
Champignons und Seitlinge putzen und in dicke Scheiben schneiden. 
Schalotten schälen und vierteln. 

Polentamasse 1cm dick auf ein Backpapier streichen, kurz abkühlen lassen und dann runde Plätzchen ausstechen.
1 EL Fett in einer großen Pfanne erhitzen. Schalotten kurz anschwitzen, grünen Spargel hinzugeben und Zucker darüber streuen. Von allen Seiten anbraten und schön bräunen. Pilze dazu geben und ebenfalls anbräunen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Pilze anfangen Wasser zu ziehen, mit Wein ablöschen und die Tomaten dazu geben. Auf niedriger Temperatur leicht köchelnd durchziehen lassen.

Inzwischen in einer weiteren Pfanne 2 EL Soja-Streichfett erhitzen und die Polenta-Plätzchen von beiden Seiten anbraten. Bei Bedarf noch etwas Fett ergänzen. Spargel-Pilz-Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und zusammen mit den Polenta-Plätzchen servieren.


Kommentare:

  1. Hmmmm, das sieht super lecker und schön frisch aus. :)

    Lieben Gruß
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Anita.
      Genau so hat es auch geschmeckt ♥

      Löschen
  2. Hallo Janke
    Sieht super lecker aus! Bärlauchpolenta muss ich auch mal zur Gemüsepfanne servieren, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin? Aber dafür hat man seine Blogger-Kollegen...
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Claudia, so geht es mir auch oft. Es ist immer wieder schön sich auf anderen Blogs inspirieren zu lassen und dann sein eigenes Ding daraus zu machen :-)
      Liebe Grüße zurück
      Janke

      Löschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen oder einen Gruß freue ich mich sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS