Spuckkuchen

27. Juni 2014

Was ist das denn? Wird einem davon schlecht? 
Nein, natürlich nicht! Der Spuckkuchen heißt so, weil er mit ganzen Kirschen gemacht wird und man die Kerne während des Essens... naja, eben ausspucken oder zumindest elegant dem Mund entnehmen muss ☺
Ih, warum macht man denn dann die Kerne nicht vorher raus? Weil die für das tolle Aroma sorgen und die Kirschen so ihren Saft nicht verlieren.

Wir machen unseren Spuckkuchen mit einem Hefeteig auf dem Blech. Das Rezept für den Teig gibt es hier. Und dann kommen einfach sooooooooo viele frische Kirschen darauf, bis keine mehr dazu passt (vorher waschen, trocken tupfen und entstielen).

Bei 190°C (Umluft) ca. 15 Minuten backen. Wenn der Boden leicht gebräunt ist, ist er genau richtig.
Und? Wer spuckt am weitesten? Der Weltrekord im Kirschkernweitspucken liegt bei 21,71 Meter. Also auf die Plätze, fertig, loooooooos!


Kommentare:

  1. Oh was für ein tolles Rezept! Sieht echt total lecker aus ;)
    Hab dich grade über die Aktion von Backgaudi gefunden und finde deinen Blog echt klasse. Bin dir auch gleich mal gefolgt ;) Mach weiter so!

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    PS währe lieb wenn du auch mal bei mir vorbei stöberst ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Chrissi - ganz lieben Dank für dein Feedback und deine Einladung. Sehr gerne schaue ich mal bei dir vorbei ;-) Bis ganz bald. Janke

      Löschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS