Wirsingrouladen mit Lachs

18. Januar 2018

Ihr Lieben, das neue Jahr bringt neue Projekte und auf eines davon freue ich mich ganz besonders. Unsere "Pesto-Gruppe" aus 2017 hat sich ein klitzekleines bisschen vergrößert und startet heute das Jahresevent "Saisonal schmeckt's besser".
In den nächsten zwölf Monaten werden wir mit 24 verschiedenen, der Jahreszeit entsprechenden Gemüsesorten kochen oder backen und laden alle Leser und Freunde ein, diese kulinarische Reise durchs Jahr zu begleiten. Gemeinsam entscheiden wir uns für je zwei Gemüse des Monats und präsentieren euch unsere Rezepte gesammelt in einem Beitrag. Ab Februar wird dies immer am letzten Donnerstag des Monats der Fall sein.
Euch erwartet also ein Foodblogger-Saisonkalender mit irre vielen Rezepten, die wir zum Nachkochen und Ausprobieren jeweils sonntags nach dem Event als PDF-Download für euch bereitstellen. Klingt das toll? Dann geht es auch schon los!

Im Januar haben wir uns für zwei, sagen wir schwierige Stars der Gemüseszene entschieden: Rosenkohl und Wirsing. Diese beiden Wintergemüse landen auf der Beliebtheitsskala oftmals auf den letzten Plätzen, da die enthaltenen Bitterstoffe schon manchen Gaumen nachhaltig irritiert haben. Dabei sind sie so vielseitig und nährstoffreich.
Während der Rosenkohl am besten nach dem ersten Frost zwischen November und Februar schmeckt, erhält man Wirsing inzwischen beinahe ganzjährig. Trotzdem bleibt er ein klassisches Wintergemüse und entfaltet gerade in der kalten Jahreszeit ein besonders leckeres Aroma.
Früher gab es ihn im Hause Soulfood lediglich als klassisches Gemüse in einer leichten Béchamelsauce - inzwischen gehört er jedoch zu einer meiner liebsten Kohlsorten und ich setze in vielseitig ein.
Für euch habe ich ihn heute mit Lachs kombiniert und zu einer wirklich feinen Roulade verarbeitet. Dazu gibt es eine Lauchsauce und Reis.  

Roulade mit Lachs und Wirsing

Zutaten:
  • 1 Wirsing
  • 1 TL Natron*
  • 1 Stange Lauch
  • 500g Lachsfilet
  • 75g Crème fraîche
  • 2 kleine Eiweiß
  • Salz & Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 200ml Milch
  • 2 TL Dijon-Senf*
  • etwas Zitronensaft oder einen Schluck Weißwein (optional)
  • 100g Krabben oder Garnelen (optional)

Die äußeren Blätter des Wirsings entfernen, bis die Blätter frisch und etwas zarter aussehen. Blätter im Ganzen abnehmen. Dies funktioniert am besten, wenn man sie unten mit einem Messer vom dicken Strunk abschneidet. Je nachdem wie groß der Wirsing ist, werdet ihr ihn vielleicht nicht vollständig benötigen; die blanchierten Blätter lassen sich jedoch gut einfrieren.
Einen großen Topf mit Wasser, etwas Salz und einem Teelöffel Natron (so bleibt die schöne, grüne Farbe erhalten) zum Kochen bringen und die Wirsingblätter portionsweise 3-4 Minuten darin blanchieren. Anschließend auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
Tipp: Wasser für später im Topf behalten!
Lauch abwaschen, Wurzel und feste Blätter entfernen, Mittelstück in Ringe schneiden.

Lachs unter fließendem, kalten Wasser kurz abspülen, trocken tupfen und beide Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte (also 250g) in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Crème fraîche und Eiweiß zu einer feinen Farce pürieren.
Restlichen Lachs in 4-6 längliche, nicht zu große Stücke teilen.
Zum Befüllen der Rouladen müssen die dicken Rippen keilförmig aus den Wirsingblättern geschnitten werden. Die kleineren, dünnen Blätter habe ich dabei mittig geteilt, die großen nicht.
Die Lachsstücke mit je zwei kleinen, halben Blättern umwickeln. Die größeren Blätter auf ein Stück Frischhaltefolie legen, großzügig mit der Farce bestreichen und dabei 2cm Rand frei lassen. Bereits umwickelte Lachsfilets mittig auf der Farce platzieren und vorsichtig, mit Hilfe der Folie zu einer Roulade aufrollen. Folie an beiden Seiten wie ein Bonbonpapier eindrehen und fest mit Garn oder einem Clip verschließen.
Die so entstandenen Rouladen 30 Minuten in siedendem Wasser gar ziehen lassen.

Inzwischen Butter in einem Topf erhitzen, Lauch darin anbraten und mit Mehl bestäuben. Leicht anschwitzen lassen, dann mit Brühe, Milch und je nach Geschmack etwas Wein oder Zitronensaft ablöschen und aufkochen lassen. Mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz vor dem Essen, können noch Krabben oder Garnelen in der Sauce erwärmt werden.
Zu den Rouladen passen Reis oder Salzkartoffeln am besten.

Roulade aus Wirsing und Lachs

Und jetzt haltet euch fest, denn hier kommen sage und schreibe 26 weitere, köstliche Gerichte für kalte Januartage:

Gratis PDF-Download
Wirsing | Wunderbrunnen - Wirsing-Pasta mit Bacon | Pottgewächs - Herzhafter Wirsing Flammkuchen | Pott.lecker - Wirsingsalat mit Granatapfel und Topinambur | Haut Gôut - Wirsing-Kartoffelstampf mit Wildschweinbackenconfit | Cuisine Violette - Wirsingeintopf mit Kartoffeln | Raspberrysue - Wirsing-Kartoffel-Pie | Möhreneck - Spätzle mit Wirsing & Hummussauce | Herbs & Chocolate - Wirsing-Tomatensuppe aka Pizzasuppe | Madam Rote Rübe - Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen  Rosenkohl | Kleiner Kuriositätenladen - Rosenkohl-Pickles | Kochen mit Diana - Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Parmesan | Wallygusto - Rosenkohl-Pesto mit Estragon & Thymian | Delicious Stories - Rosenkohl Pakoras | Lebkuchennest - Rosenkohl Flammkuchen mit Speck & Ahornsirup | Dinner4Friends - Rosenkohl unter Parmesankruste | moey’s kitchen - Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen | s-kueche - Wintersalat mit gerösteten Rosenkohlblättern und Pulled Lachs | NOM NOMS food - Rosenkohl-Quiche mit Rotwein-Zwiebeln | Ye Olde Kitchen - Rohkostsalat mit Rosenkohl und Äpfeln | Münchner Küche - Rosenkohlsuppe mit Speck und Croûtons | Zimtkeks & Apfeltarte - Rosenkohl-Kürbis-Salat mit Cranberries | Feed me up before you go-go - Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl, Apfel und Parmesanchips | trickytine - Rosenkohl-Caesar-Salad mit Parmesan, knusprigem Bacon und Chili-Croutons | Was du nicht kennst... - Rosenkohlgratin | Schlemmerkatze - Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto | pastasciutta - Sprütchen im Tütchen 

Saisonal schmeckt's besser findet ihr übrigens auch auf Instagram unter #saisonalschmecktsbesser - sowie auf Pinterest und Flipboard. Ganz viel Spaß beim Stöbern und Nachkochen - eure Janke


Rouladen mit Wirsing und Lachs
 

Kommentare:

  1. Bei dieser Aktion hätte ich auch gern mitgemacht... Anyway, ich habe noch paar Wirsingblätter im Kühlschrank, die auf Verwenduung warten. Da kommt mir dein Wirsing-Rollenspiel gerade als Empfehlung recht …

    AntwortenLöschen
  2. Auf Wirsingrouladen steh ich ja total!!!! Und diese tolle Variante muss ich unbedingt mal ausprobieren! :-)

    LG, Tine

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin so happy über unsere Aktion. Wenn ich allein schon deine genialen Rouladen sehen. So eine tolle Idee. Wieso einfach mal nicht mit Lachs.
    Fühl dich gedrückt
    Katti

    AntwortenLöschen
  4. Diese Roulade sieht einfach großartig aus. Wenn mein Mann mal nicht anwesend ist, steht das ganz oben auf meinem Speiseplan (er isst keinen Lachs...)
    Grüße vom Team Rosenkohl ;-)
    Cat

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Janke, klasse Rezept, superschön angerichtet! Das ist ein Rezept, das ich glaube ich mal bei einer besonderen Gelegenheit auspacke :) Sowas wie ein Schwiegereltern-Besuch, wenn man ein bisschen Eindruck schinden muss :) Mhmmm...lg, Carina

    AntwortenLöschen
  6. Achja, das Rezept, das ich am Donnerstag gerne schon vormittags gegessen hätte :D Machen wir nächsten Monat bitte einen Lieferdienst mit auf? Ich bin sofort dabei :D Deine Rouladen sehen jedenfalls unglaublich gut aus! Werden nachgemacht :)
    Liebe Grüße, Alena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Janke, diese Rouladen sehen nicht nur unglaublich gut aus, sie schmecken auch genau so wie sie aussehen!Da mir dann der "Spülkram" noch nicht genug und vom Kohl übrig war, habe ich auch gleich noch den bei uns so beliebten Wirsingauflauf mit Spätzle vorgekocht. Dann hat es aber gereicht:o) Ganz liebe Grüße, Sabine N. aus W.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Janke,
    das ist wirklich eine fantastische Idee, ich bin begeistert! Und deshalb bin ich auch für den von Alena vorgeschlagenen Lieferdienst ;-)
    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS