[Werbung] Makkaroni mit Makrelen-Pesto

28. Februar 2018

Tag drei der Ankarsrum-Themenwoche habe ich zum Pasta-Tag auserkoren. Heute erfahrt ihr, welche Möglichkeiten der Nudelherstellung die Ankarsrum bietet und wie gut ich damit klargekommen bin. Außerdem stelle ich euch den Mix-Aufsatz (Blender) vor, mit dem ich ein Rezept für Makrelen-Pesto zubereitet habe. Dazu gibt es eine große Portion Makkaroni.
Bei Steph im KuLa findet ihr parallel dazu alle Infos zur Ankarsrum-Getreidemühle und zum Flocker. Außerdem kam bei ihrem "Vollkornbrot mit Saaten und Karotte" der Knethaken zum Einsatz. Schaut also unbedingt bei ihr vorbei. Und so geht es in der Soulfood-Küche weiter:


Ankarsrum-Themenwoche
mit Rezepten aus Schweden

Montag | 26.02.2018 | Gerätevorstellung & Zubehör

Dienstag | 27.02.2018 | Rührwalze
Mittwoch | 28.02.2018 | Pasta Attachments & Blender 
"Makkaroni mit Makrelen-Pesto"

Donnerstag | 01.03.2018 | Fleischwolf

Freitag | 02.03.2018 | Planetenrührwerk

Samstag | 03.03.2018 | Knethaken und Zitruspresse  
"Schwedisches Frühstück"

Sonntag | 04.03.2018 | Fazit


Als es darum ging, welche Zubehörteile meine zukünftige Küchenmaschine mitbringen sollte, stand eine Nudelwalze weit oben auf meinem Wunschzettel. Krankheitsbedingt fällt es mir schwer, meine manuelle Nudelmaschine über einen längeren Zeitraum zu bedienen und für ein großes Einzelgerät habe ich keinen Platz. Die Ankarsrum bietet direkt zwei Möglichkeiten der Pastaherstellung an. Im Zubehörset für den Fleischwolf* findet man 4 Pastascheiben* für Spaghetti, Makkaroni, schmale und breite Tagliatelle. Diese Scheiben sind im Gegensatz zu den Lochscheiben nicht aus massivem Edelstahl, sondern aus Kunststoff. Ansonsten funktioniert die Mechanik genau gleich. Der Teig kommt in kleinen Portionen in den Fleischwolf und wird mit der "Transportschnecke" Richtung Pastascheibe gewalzt. 
Da ich bisher nur wenig Erfahrung im Herstellen von Pasta habe, empfand ich es sinnvoll, mich an das Ankarsrum-Rezept zu halten. 350g Hartweizenmehl plus 2 große Eier. Da der Teig sehr krümelig war, habe ich etwas Wasser ergänzt. Das Ergebnis war schön elastisch, jedoch hatte ich nicht bedacht, dass der Teig im Inneren des Fleischwolfs leicht angewärmt wird. Was beim ersten Versuch aus meinen Pastascheiben gedrückt wurde, sah zwar ganz gut aus, klebte jedoch ab einer bestimmten Länge gnadenlos zusammen. Einzig die Makkaroni waren dick genug, um sie rechtzeitig zu trennen. 
 
Zubehör für die Ankarsrum Küchenmaschine
Zubehör für die Ankarsrum Küchenmaschine 




















 

Für den zweiten Versuch hatte ich mir eifreie Nudeln vorgenommen, da ich diese seit vielen Jahren (Rheuma bedingt) bevorzuge. Im Vorratsregal stand noch Pizzamehl, eine Mischung aus Weizenmehl Typ 00 und Hartweizengrieß. Laut Recherche bestens für Pasta geeignet, da der Teig sehr elastisch wird und dünn ausgerollt werden kann, ohne zu reißen.

Teig für eifreie Nudeln mit Hartweizengrieß (z.B. Makkaroni)
  • 400g Pizzamehl (Mischung aus Weizenmehl 00 und Hartweizengrieß)
  • 180ml warmes Wasser

Auch diese Version war krümelig, jedoch hatte ich inzwischen gelesen, dass das überhaupt nicht schlimm ist (Stichwort "Wärme im Fleischwolf"). Das Ergebnis: deutlich besser geeignet für die Pastascheiben und lecker! Die Makkaroni wurden besonders schön, ABER: so richtig gut wurden meine Nudeln erst, als ich den Teig durch die Pastawalze geschickt habe. Das machte mal richtig Spaß und ging auch noch viel schneller. Die drei Aufsätze für Lasagne, Tagliatelle und Fettuccine werden genau wie der Fleischwolf angeschlossen, wenn die Ankarsrum auf der Seite liegt. Ein massiver Edelstahlbolzen verbindet sich mit der Antriebsachse und ein Drehgewinde hält alles an Ort und Stelle. 
Meinen Teig habe ich zuerst mehrmals durch die Lasagnewalze laufen lassen bis er ganz dünn war. Anschließend wurden mit den zwei anderen Walzen hauchdünne Bandnudeln daraus. Auf den nächsten beiden Bildern kann man recht gut erkennen, wie dick die Bandnudeln aus den Pastascheiben kommen und was mit der Walze möglich ist.

Zubehör Ankarsrum KüchenmaschineZubehör für die Ankarsrum Küchenmaschine






















Natürlich habe ich meine so gut gelungenen Nüdelchen nicht pur gegessen, sondern habe mir ein Pesto dazu gemacht. Pesto und Schweden-Woche, wie passt das nun zusammen? Ganz einfach, indem man ein Fischpesto mit geräucherter Makrele, viel Dill und gekochten Eiern zaubert. Im Mixer/Blender* der Ankarsrum, funktioniert das wunderbar. Auch mein Feldsalat- und Rote-Bete-Pesto habe ich im Dezember bereits darin zubereitet.
Ein großes Plus dieses Mixers ist der zweite, etwas kleinere Deckel. Mit ihm wird das Volumen von 1,2 Liter auf 500ml verkleinert. So können auch geringe Mengen zerkleinert werden, ohne dass sich die Zutaten an den Wänden sammeln und nicht von den Messern erfasst werden. Diese drehen sich übrigens mit einer Geschwindigkeit von 18.000 Umdrehungen pro Minute und bekommen innerhalb kürzester Zeit Obst, Gemüse, Kräuter, aber auch Hülsenfrüchte, Schokolade und Eis klein.
In beiden Deckeln befindet sich ein Einfüllloch, durch das weitere Zutaten im laufenden Betrieb zugegeben werden können. Möchte man das Ergebnis im Mixbecher kaltstellen, lässt sich dieses Loch luftdicht verschließen.
Angeschlossen wird der Mixeraufsatz ganz einfach über eine Antriebsbuchse an der Maschinenseite.

Blender für die Ankarsrum Küchenmaschine
Blener für Ankarsrum Küchenmaschine






















Zutaten für das Pesto: 
nach einem Rezept aus Jetzt! Nudeln* von Sebastian Dickhaut

  • 200g geräucherte Makrele (alternativ Forelle oder ein anderer Räucherfisch)
  • 1 Bund frischer Dill
  • 1 Stück Meerrettichwurzel (ca. 2-3cm)
  • 50g Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 2 hart gekochte Eier

Butter schmelzen und leicht bräunen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Die Haut von der Makrele abziehen, Gräten vollständig entfernen und das Fleisch in kleine Stücke zerpflücken. Eier pellen und würfeln. Dill waschen, trockenschütteln, die Spitzen abzupfen und kleinhacken. Meerrettich schälen und fein reiben.
Fisch, Dill und Meerrettich im Blender cremig aufschlagen. Eier vorsichtig mit einem Löffel unterrühren. Direkt vor dem Essen die lauwarme, flüssige Butter untermischen und die Mischung mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Schmeckt frisch am besten zu heißer Pasta, aber auch kalt auf einer Scheibe Brot.

Tipps: Pasta mit einem kleinen Schluck Kochwasser im Topf lassen, Pesto hinzu geben und alles mit zwei Gabeln vermischen. Erneut aufwärmen sollte man dieses Gericht nicht, da geräucherter Fisch bei zuviel Hitze tranig wird.


* Diese Themenwoche entstand in Kooperation mit Ankarsrum (in Deutschland vertreten durch www.ankarsrum-kuechenmaschine.de). Alle entsprechend gekennzeichneten Links * sind Amazon Affiliate- oder Kooperationslinks. Die Bedingungen für eine Kooperation, können [hier] nachgelesen werden.  

Kommentare:

  1. Hallo liebe Janke, der Beitrag ist zwar schon eine Weile her, aber ich hoffe du antwortest dennoch: Sag, die Pastawalze ist aber nicht im deluxe Paket enthalten - oder? Denn genauso mag ich Nudeln! Hauchdünn! Für eine Antwort bedankt sich Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah,
      ich habe gerade nochmal nachgesehen, im Deluxe-Paket sind nur die Pastascheiben als Einsatz in den Fleischwolf enthalten. Die Walzen kann man einzeln oder als 3er-Set dazu kaufen.
      Viele liebe Grüße
      Janke

      Löschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS