Scones mit Rhabarber-Vanille-Marmelade

26. April 2018

Ihr Lieben, heute ist der letzte Donnerstag des Monats und inzwischen wisst ihr bestimmt, was das bedeutet? Genau, unsere "Gemüsegruppe" präsentiert euch, im Rahmen der gemeinsamen Aktion Saisonal schmeckt's besser, viele köstliche Rezepte. 
Für unseren April-Termin war ein Gemüse sehr schnell festgelegt: der Rhabarber. 
Beim zweiten Gemüse aus unserer Liste gab es aufgrund der (wie sage ich es am besten?) "sehr abwechslungsreichen Wetterlage in D-A-CH" diverse Probleme bei der Umsetzung. Zwei Teilnehmerinnen waren jedoch so tapfer und haben keine Mühen gescheut, dem Mangold ein leckeres Rezept zu widmen. 
Sich nach den Jahreszeiten zu richten, bedeutet mitunter eben auch, dass sich die Saison eines Gemüses aus dem Freiland verschiebt. Das Wetter können wir glücklicherweise noch nicht steuern.
An mir ist der April seltsamerweise vorbeigerauscht wie ein ICE ohne Zwischenstopp und ich freue mich auf einen frühlingshaften Mai, der mir Seele und Körper wärmt ♥ 
Bis dahin lese ich mich durch die wundervollen Beiträge, heute insgesamt 20 an der Zahl und probiere das ein oder andere, neue Rezept aus.

Scones mit Rhabarber-Marmelade


Zutaten für die Marmelade:
  • 1 kg frischer Rhabarber (geschält)
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 3 Vanilleschoten*
  • 1 Messerspitze Ascorbinsäure / Vitamin C (optional)  

*Ich weiß, Vanille ist heutzutage ein Luxusgut, aber gönnt euch für diese Marmelade drei frische, hochwertige Schoten (17-18cm) und genießt den tollen Geschmack. Es lohnt sich!
Die ausgekratzten Schoten könnt ihr übrigens in ein Schraubglas mit feinstem Zucker geben und so euren eigenen Vanillezucker herstellen.

Den geschälten Rhabarber in gleichmäßige Würfel schneiden und in einen großen Topf geben. Mit Zucker vermischen und etwa 10 Minuten warten.
Vanilleschoten längs aufschneiden und das gesamte Mark herauskratzen (insgesamt je nach Größe etwa 2-3g). Vanille ebenfalls unter den Rhabarber mischen und diesen langsam erhitzen. Eine Messerspitze Vitamin C sorgt dafür, dass der Rhabarber seine leuchtend grüne Farbe behält. Wenn der gesamte Zucker flüssig geworden ist, Temperatur erhöhen, die Masse aufkochen und unter ständigem Rühren etwa 4 Minuten kochen lassen. Der Rhabarber zerfällt dabei langsam und beginnt zu gelieren. Die Marmelade fängt dann richtig schön an zu glänzen und wird etwas klarer. Wenn ihr sicher gehen wollt, dass eure Marmelade später in den Gläsern fest genug wird, könnt ihr eine Gelierprobe machen. Dafür ein bis zwei Teelöffel voll auf eine Untertasse geben und diese anschließend schräg halten. Die Probe sollte dabei dicklich über den Teller rutschen.
Vom Herd nehmen und sofort in saubere (am besten zuvor ausgekochte) Schraubverschlussgläser füllen. Deckel schließen und die Gläser 10 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend wieder drehen und komplett auskühlen lassen.


Zutaten für 12-14 Scones:
  • 250 g + etwas Mehl
  • 40 g Zucker
  • 10 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 8 g Backpulver (1/2 Päckchen)
  • 100 g kalte Butter
  • 125 ml + etwas Milch 

250 g Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel miteinander vermischen. Butter in kleinen Flocken dazu geben und mit der Hand (oder einem Knethaken) krümelig kneten. 125 ml Milch dazu geben und schnell einarbeiten. Sobald sich alles miteinander verbunden hat, Teig zu einer Kugel formen und für 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Anschließend auf einer leicht bemehlten Fläche etwa 2 cm dick ausrollen und mit einem Glas (auch hier den Rand bemehlen) 12-14 Scones ausstechen. Ich benutze dafür immer ein Kölsch-Glas mit 5,5cm Durchmesser. Teiglinge auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Milch bepinseln. Im vorgeheizten Backofen auf 200°C Heißluft/Umluft 10-12 Minuten goldgelb backen.
Am besten schmecken die Scones noch lauwarm mit etwas Frischkäse oder Schmand und einem großen Klecks frischer Rhabarber-Vanille-Marmelade. Für mich ist das wie ein kleines Stück Torte ♥

Scones mit Rhabarber-Marmelade

Saisonal schmeckt's besser im April: 19 weitere Rezepte mit Rhabarber und Mangold

Mangold
Herbs & Chocolate | Mangoldsalat mit grünem Spargel & Rhabarberdressing
feines gemüse | Herzhafte Mangold-Ricotta-Muffins mit Mandeln

Rhabarber
Haut Goût | Rhabarbergemüse mit Bärlauchknospen
Lebkuchennest | Büffelmozarella m. Rhabarbervinaigrette & Rhabarberpickles auf Salatbett
moey’s kitchen | Rhabarber-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse & Mandeln
Cuisine Violette | Rhabarbertorte
Madam Rote Rübe | Rhabarber-Käsekuchen mit Himbeergeschmack & Schokostreusel Zimtkeks & Apfeltarte | Ricotta-Tarte mit Rhabarber-Vanille-Kompott
Dinner4Friends | Rhabarberlimonade
trickytine | Sauerrahm-Panna-Cotta m. Rhabarber-Rosmarin-Ragout & Pistazienkrokant
ninastrada | Apfel-Rhabarber-Crumble
S-Küche | New York Cheesecake mit Rhabarber
Münchner Küche | Rhabarber-Streuselkuchen
Feed me up before you go-go | Rhabarber-Haselnuss-Galette mit Anis
Kochen mit Diana | Walnuss-Biskuitrolle mit Rhabarberfüllung
Delicious Stories | Ravioli mit Rhabarber & Ricotta
Schlemmerkatze | Panna Cotta mit Tonkabohne und Rhabarberkompott
Ina Is(s)t | Rhabarber Tartelettes mit Rosmarin-Vanille-Creme
Ye Olde Kitchen | Rhabarbersalat mit Feta und Oliven

Ganz viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren - eure Janke

***

Kommentare:

  1. Das klingt ja total lecker! Rhabarbermarmelade ist genau das richtige für mich! Da muss ich wohl mal einkaufen ... :)

    AntwortenLöschen
  2. Scones will ich seit Ewigkeiten backen. Ich bin mir sicher sie schmecken fantastisch mit der Rhabarber-Vanille-Marmelade.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen oder einen Gruß freue ich mich sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

(Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!)

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS