Feines Fingerfood mit Feigen

14. September 2018

Ihr Lieben, aktuell befinde ich mich im Feigen-Himmel. 
Obwohl wir uns seit etwa 10 Jahren liebevoll um einen Feigenbaum in unserem Familiengarten kümmern, konnte ich dieser Frucht bisher nicht viel abgewinnen. Zwischen "noch nicht reif" und "überreif muffig" gab es seit seiner Ankunft kaum essbare Früchte. 
Dieses Jahr ist jedoch vieles anders. Während der extrem heiße und trockene Sommer so manchem Gemüse in unseren Beeten und Kübeln frühzeitig den Garaus gemacht hat, fand unser Feigenbäumchen dieses Wetter ideal. Wir ernten seit einigen Tagen die schönsten und köstlichsten grünen Feigen, die der Baum jemals produziert hat. Pur sind sie schon eine Wucht, aber zusammen mit Käse genossen, komme ich wirklich ins Schwärmen.

Egal ob in Schinken gewickelt und mit Feta überbacken oder kalt zur Käseplatte: die Feige rettet mich tapfer über jede, frühzeitig vertrocknete Tomate hinweg. Besonders gut gefällt uns auch die Mischung aus Feige und Pflaume als Marmelade. Und während ich nun überlege, was ich aus der nächsten Ernte fabriziere, gibt es für euch heute gleich zwei Rezepte für feines Fingerfood. Kommt gut ins Wochenende - eure Janke.

Fingerfood mit Feigen

Kleine Flammkuchen mit Feigen

Zutaten für ca. 25-30 Stück: 

für den Teig

- 375g Mehl
- 5g Trockenhefe
- 180ml lauwarmes Wasser
- eine Prise Zucker
- 1 1/2 EL Rapsöl
- 1/2 TL Salz

für den Belag

- 200g Crème Fraîche
- Salz & Pfeffer
- 6-8 reife Feigen (je nach Größe)
- 3-4 rote Schalotten
- 50g Katenschinken
- 100g Feta (aus Schaf- und Ziegenmilch)
- etwas frischer Rosmarin (gehackt)


Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hinein drücken. Das lauwarme Wasser, Hefe und eine Prise Zucker hinein füllen. Öl und Salz am Rand verteilen und alles zu einem homogenen Teig kneten. Falls euch dieser zu bröselig erscheint - nach und nach etwas Wasser zugeben. Zu einer Kugel formen und die Schüssel mit einem Geschirrtuch abdecken. Teig 30-45 Minuten ruhen lassen.

Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Feigen vorsichtig abwaschen und in 4-5 Scheiben schneiden. Schinken fein würfeln, Feta grob zerbröseln.

Teig in 25-30 Portionen teilen und auf Backpapier dünn ausrollen. Mit Crème Fraîche bestreichen, Salz und Pfeffer würzen und den restlichen Zutaten belegen.
Auf je einem Blech pro Backvorgang im vorgeheizten Ofen bei 240°C Ober-/Unterhitze ca. 6-8 Minuten backen - je nachdem wie knusprig ihr euren Boden mögt.

Menschen mit Rheuma empfehle ich für dieses Rezept die Verwendung von Dinkelmehl und einer fettreduzierten Crème fraîche oder auch alternativ Frischkäse.

Fingerfood mit Feigen

Feigen-Pflaumen-Marmelade

Zutaten für insgesamt 2kg Früchte:

- 1200g Pflaumen oder Zwetschgen (entsteint)
- 800g Feigen
- 1000g Gelierzucker 2:1
- 1 frische Vanilleschote
- 2 EL Zitronensaft
- 3 Messerspitzen Zimt


Pflaumen oder Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Feigen vorsichtig abwaschen, an beiden Enden knapp abschneiden und vierteln. Früchte mit Zitronensaft in einen großen Topf füllen. Unter Rühren aufkochen und leicht köcheln lassen, bis Pflaumen und Feigen zerfallen. Topf vom Herd nehmen. 
Früchte fein pürieren. Zucker, Mark der Vanilleschote und Zimt untermischen. 
Erneut aufkochen und unter ständigem Rühren etwa 5 Minuten blubbern lassen, bis die Masse beginnt zu gelieren. Die Marmelade fängt dann richtig schön an zu glänzen.

Wenn ihr sicher gehen wollt, dass eure Marmelade später in den Gläsern fest genug wird, könnt ihr eine Gelierprobe machen. Dafür ein bis zwei Teelöffel auf einen Teller geben und diesen anschließend schräg halten. Die Probe sollte dabei dicklich über den Teller rutschen.
Vom Herd nehmen und sofort in saubere (am besten zuvor ausgekochte) Schraubverschlussgläser füllen. Deckel schließen und die Gläser 10 Minuten auf den Kopf stellen. Anschließend wieder drehen und komplett auskühlen lassen.

Die Marmelade schmeckt auf einem Brötchen oder Gebäck, passt aber auch wunderbar zu
aromatischem Käse. Aktuell esse ich sie am liebsten zu kräftigem Feta und Heumilchkäse mit Kräutern.

Fingerfood mit Feigen

Kommentare:

  1. Liebe Janke, hab vielen Dank für deine leckeren Ideen. Die Marmelade werde ich am Wochenende ausprobieren. Mein Mann und ich Essen auch sehr gerne Käse.
    Viele Grüße aus Wuppertal

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janke, die Marmelade ist der Hit! Ich habe das halbe Rezept gemacht und mich geärgert, weil das erste Glas bereits leer gegessen ist.
    Viele Grüße von Irene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein liebes Feedback, Irene. Ich habe übrigens auch noch eine zweite Portion gekocht 😂

      Löschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS