Stephs Hecht-Klößchen im Nudelnest

26. November 2018

Psssst... kommt mal näher an den Bildschirm. Ihr befindet euch gerade inmitten einer virtuellen Überraschungs-Party. Gemeinsam mit 18 Foodbloggern unserer "Saisonal-schmeckt's-besser-Truppe", stehe ich (zumindest gedanklich) gerade im Dunkeln und warte mit einer Tröte im Mund und Konfetti in den Händen darauf, dass unsere Hauptperson des Tages die Tür zur Soulfood-Küche öffnet. Ist das spannend!
Steph, wenn du es bist, die diese Zeilen gerade liest, fühl dich mit Glitzer beworfen und klatschend begrüßt, denn "ÜBERRASCHUNG - heute ist DEIN Tag! Dein Kleiner Kuriositätenladen wird  10 Jahre alt und das wollen wir gebührend feiern! [KLICK]
Während wir jetzt die Sektkorken knallen lassen und langsam in Tanzlaune kommen, werde ich mal ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.
Kennengelernt haben wir uns irgendwann im Sommer 2014, als mein Blog in den Kinderschuhen steckte und ich auf der Suche nach Kontakten in die Foodblogger-Welt war. Damals gab es bei Facebook die Gruppe "Über den Tellerrand" und nach einer kurzen Anfrage meinerseits, wurde ich von Steph quasi in die "Gesellschaft" eingeführt. Sie lud mich nicht nur zu dieser Gruppe, sondern direkt zu allen Foren und Seiten ein, die sie damals als Admin betreute. Es waren nicht wenige!
Dieser erste Kontakt mit Steph ist mir so deutlich im Gedächtnis geblieben, weil er für einen besonders wertvollen Teil ihres Charakters steht: Gemeinschaftssinn. All ihre Gruppen dienten und dienen in der ein oder anderen Form dem Austausch untereinander und dem Teilen unserer gemeinsamen Leidenschaft.
Dass sie dabei mitunter auch sehr streng sein kann, sollte ich später noch erfahren. Regelrecht einschüchternd wirkte sie in ihrer Rolle als "Gruppenmoderatorin" während der ersten Tage und Wochen auf mich Blog-Neuling. 
Es ist gut zu wissen, dass Steph eine waschechte Norddeutsche ist. Gerade heraus, ehrlich, direkt! Damit muss man umgehen können. Wenn man es schafft, diese harte Schale zu knacken, hat man in ihr eine Freundin fürs Leben gefunden. Denn das ist sie inzwischen für mich. Ich weiß, diesen rührseeligen Kram kann sie überhaupt nicht leiden, doch heute muss sie da durch. 
Mit wenigen Menschen, die räumlich so weit von mir getrennt leben, fühle ich mich auf diese Art und Weise verbunden. Hab vielen Dank dafür!

Auch mit ihren Events bringt Steph immer wieder Blogger zusammen, die ansonsten wahrscheinlich bloß nebeneinander im Netz existiert hätten. 
Umso schöner, dass wir ihr heute, als Teil ihrer "Gemüse-Gruppe", eine Freude machen können.
Kurz in Panik verfallen sind wir übrigens kollektiv, als Steph vergangene Woche (am 21.11.) der festen Überzeugung war, ihr Bloggeburtstag sei am Tag darauf und nicht heute am 26.11. Vorsichtig zur Prüfung dieser Tatsache angeregt, vermeldete sie wenig später: "Stimmt, der 26. ist es!" Großes Aufatmen in 19 Küchen Deutschlands! 

Feine Fischklößchen mit grüner Pasta


Nun haben wir uns nicht nur zum Quatschen  und Prosecco-Trinken verabredet, nein, zu jeder guten Überraschungs-Party gehört natürlich ein ordentliches Buffet. Steph wird eventuell die ein oder ander Leckerei erkennen, denn wir haben uns alle eins ihrer Rezepte vorgenommen und neu interpretiert.
Zuerst wollte ich unbedingt etwas mit Hackfleisch oder Bacon machen, denn ohne "Bratwoors-Bällchen" und "Späck" ist das Leben sinnlos, nicht wahr?!
Dann habe ich mich jedoch für etwas entschieden, das ich selbst so noch nie gemacht habe: Hechtklößchen.
Steph isst sie bevorzugt und regelmäßig am Schaalsee, hat sie 2017 jedoch für den Kuriositätenladen "nachgebaut". Zuerst in Form einer Ravioli-Füllung (die müsst ihr euch unbedingt anschauen!) und dann als komplettes Lieblingsessen mit Kartoffelschnee, Zitronen-Dill-Sauce und Eisbergsalat.

Dass ich im Oktober an der Ostsee in Ahrenshoop war und gleich zweimal die Ausfahrt zum Schaalsee passiert habe, wollte ich an dieser Stelle eigentlich unerwähnt lassen. Ein Ort, der ansonsten 530km entfernt liegt, direkt vor meiner Nase! Hätte ich die Ausfahrt bloß mal genommen, um einen schönen, frischen Hecht in der Maräne zu kaufen. Aber nein, der Optimist in mir dachte sich: 'Hechte gibt es auch in der Lahn - werde ich Zuhause problemlos bekommen!'. Denkste!
Zwei Angelkollegen meines Vaters haben sogar spontan die Haken bestückt, doch leider hat an diesem Tag kein Hecht angebissen.
Meine Hechtklößchen sind deshalb in Wahrheit Zander-Klößchen und ihr dürft jetzt kurz lachen! Genug, sie haben nämlich auch in dieser Variante ausgesprochen gut geschmeckt.
Zu meiner Party-Version am Spieß gibt es grüne Pasta (ebenfalls nach einem Rezept von Steph) und eine leckere Sahne-Dill-Sauce.

Feine Fischklößchen mit grüner Pasta

Zutaten für ca. 30 kleine Hechtklößchen: 
    - 300g Hecht (hier: Zander), entgrätet und enthäutet
    - 100g Sahne
    - 1 Eiweiß
    - 50g zerlassene Butter
    - 1 EL Wermut (hier: Martini Extra Dry)
    - ¼ TL Salz
    - schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
    - ½ TL Gemüsebrühpulver (gerne hausgemacht)
    - ¼ TL Lemon Myrtle* (ohne geht NICHT!)
    - 1 TL Petersilie oder Kerbel, fein gehackt

    Zubereitung
    Frisches Hechtfleisch in grobe Stücke schneiden und zusammen mit der Sahne in einen Gefrierbeutel füllen. Flach ausgebreitet, etwa 15 Minuten einfrieren. Das gekühlte Hechtfleisch samt Sahne, Eiweiß, Butter, Wermut, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühpulver und Lemon Myrtle zu einer feinen Farce pürieren. Am besten funktioniert das in einem Food Processor oder leistungsstarken Standmixer. Anschließend Petersilie oder Kerbel unterheben.
    Mit feuchten Händen ca. 30 Klößchen formen und diese in siedendem Salzwasser 5-7 Minuten gar ziehen lassen.

    *****

    Zutaten für die Sahne-Dill-Sauce:
    - 1-2 Schalotten, fein gewürfelt
    - 20g Butter
    - 250ml Gemüsebrühe
    - 300 ml Sahne
    - 1 gehäufter EL Mehl
    - Salz
    - schwarzer Pfeffer
    - 1 EL Dill, fein gehackt 

    Zubereitung
    Schalottenwürfel in der Butter glasig anbraten. Mehl dazu geben und anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen und unter stetigem Rühren die Sauce aufkochen lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Dill abschmecken und warm halten.
    Wer nicht gerne auf Schalottenstückchen beißt, kann die Sauce vor den Würzen mit einem Stabmixer pürieren.

    Feine Fischklößchen mit grüner Pasta

    Grüne Pasta (Tagliolini)

    - 100g Mehl, Type 405
    - 50g Semola di grano duro rimacinata*
    - 10g Spinatpulver*
    - ½ TL Salz
    - 1 Ei und 1 Eigelb (frisch)
    - 1 TL Rapsöl
    - evtl. ganz wenig Wasser

    Zubereitung
    Mehl, Hartweizenmehl, Spinatpulver und Salz miteinander vermischen, dann Eier und Öl dazugeben. Alles zu einem krümeligen Teig verkneten. Dieser Schritt funktioniert ebenfalls sehr gut in einem Food Processor* oder einer kleinen Küchenmaschine mit Messereinsatz. Falls euch der Teig zu trocken erscheint und eher pulverig anstatt krümelig ist, gebt in sehr kleinen Portionen Wasser hinzu, bis sich das Mehl zu Krümeln verbindet.
    Teigkrümel anschließend mit den Händen grob zusammenkneten, in einen Gefrierbeutel geben und für ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

    Für die weitere Verarbeitung habe ich den Nudelaufsatz meiner Küchenmaschine verwendet und immer kleine Portionen Teig zuerst mehrfach, sehr dünn ausgewalzt und dann zu Tagliolini geschnitten. In kleinen Nestern auf ein mit leicht bemehltes Brett setzen. 
    Salzwasser in einem großen Topf zum Sieden bringen und die Pasta für 2-3 Minuten ziehen lassen. Mit einem Schöpflöffel herausnehmen und direkt in die Sauce geben.

    Für Stephs Buffet habe ich die Pasta samt Sauce mit einer Gabel einmal in kleine Dessertgläser gefüllt und ein Hechtklößchen darauf gesetzt. Für die zweite Variante, habe ich die Pasta in eine Mini-Muffinform gefüllt, mit frischem Parmesan bestreut und 10-15 Minuten bei 180°C im Ofen überbacken. Anschließend in der Form abkühlen lassen. Vorsichtig mit einem Löffel herausnehmen und je ein Hechtklößchen darauf setzen. Mit einem Holzspieß fixieren und etwas Lemon Myrtle bestreuen.

    Und hier finden meine Hechtklößchen Platz: zwischen 18 weiteren, süßen und herzhaften Beiträgen aller Partygäste. Auf die nächsten 10 Jahre, liebe Steph!

    Überraschungs-Party-Buffet für Steph
    Alle Rezepte stammen im Original aus dem Kuriositätenladen

    pastasciutta.de ~ Labskaus | 2009
    Münchner Küche ~ Rosmarin-Oliven-Cracker | 2009

    Feine Fischklößchen mit grüner Pasta

    Kommentare:

    1. Mhhmm, Zanderklößchen hört sich aber super an! Ich wollte auch immer mal Fischklöße machen, die sehen echt super lecker aus!
      Viele Grüße
      Maja

      AntwortenLöschen
    2. Ich hab jetzt ja schon nen mittelgroßen Kloß im Hals, ne? Das ist wirklich eine riesengroße Überraschung und ich freue mich wahnsinnig, dass Ihr Euch diese Mühe gemacht habe (und ich hoffe, allen hat es geschmeckt. Wenn andere Foodblogger meine Rezepte nachkochen, bin ich ja immer n büschen nervös ;o) )
      Und OMG, OMG, OMG, Du hast Dich für mein allerliebstes Lieblingsrezept entschieden!!! So am Spieß kann man sich ja auch mal ganz schnell ein Häppchen schnappen, ohne dass es die anderen merken :o)


      Ein ganz, ganz herzliches Dankeschön für diese Geburtstagsüberraschung, so von Slytherin zu Ravenclaw. Vielen Dank für Deine Freundschaft und dass Du es mit meinen Macken und Launen aushälst. Oh, und natürlich Danke, dass Dein Onkel sich um meinen Heinz kümmert :o)

      AntwortenLöschen
    3. Find ich super! Hechtklößchen wollte ich wirklich schon immer mal gemacht haben. Aber an Hecht kommt man echt nicht so leicht. Auf die Idee mit dem Zander wäre ich gar nicht gekommen. Aber genau so wird's gemacht und die Klßchen sehen super aus!

      AntwortenLöschen

    Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

    Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
    Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

    DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS