Schoko-Haferflocken-Cookies

16. November 2018

Ihr Lieben, nun geht es tatsächlich schon mit großen Schritten auf Weihnachten zu. War gestern nicht noch Sommer? So langsam wird es Zeit für mich, meine Backschürze hervor zu holen und die Keksausstecher abzustauben. Aber keine Panik, wir fangen (wie jedes Jahr) gaaaanz gemütlich an und backen zur Einstimmung erstmal Cookies.
Die sind nicht nur unwahrscheinlich lecker, sondern schmecken generell auch in den restlichen 11 nicht-weihnachtlichen Monaten des Jahres. Wenn sie denn so lange "halten" würden. Einmal gebacken und in die Keksdose gelegt, bekommen diese Schoko-Cookies nämlich rasch Beine.
Sie sind einfach zu lecker! Am besten parkt ihr sie weit oben im oder auf dem Schrank, damit die Beschaffung der schokoladigen Leckerchen mit einer kleinen Sporteinheit verbunden ist. Und dann müsst ihr jeden Krümel genießen! Am besten übt ihr das jetzt gleich und schließt die Augen, während ich.. *Keksdose unter dem Arm..
*kauend.. *rennend.. weg bin!

Cookies mit Zartbitterschokolade und Haferflocken

Zutaten: 
  • 250g Mehl (Typ 405)
  • 50g kernige Haferflocken
  • 80g Backkakao
  • 1 TL Natron
  • 1 gestrichener TL Salz
  • 250g weiche Butter
  • 250g feiner Zucker
  • 1 EL Zuckerrübensirup
  • etwas gemahlene Vanille
  • 2 frische Bio-Eier
  • 150g Schokotropfen (zartbitter)

Zubereitung:
Mehl, Haferflocken, Kakao, Natron und Salz vermischen. In einer weiteren Schüssel die Butter cremig aufschlagen, Zucker und Sirup zugeben und etwa 3 Minuten verrühren.
Vanille und Eier weitere 2-3 Minuten unterrühren.

Mehlmischung zur Buttermasse geben und mit einem Löffel oder Teigschaber so lange unterheben, bis alle Zutaten feucht und keine "Mehlnester" mehr vorhanden sind. Zuletzt die Schokolade unterrühren.
Ofen auf 190°C Heißluft vorheizen. Blech mit Backpapier belegen und mit einem Teelöffel 30-40 Teigportionen darauf setzen. Achtet darauf, einen großen Abstand zwischen den Cookies zu lassen, da sie während des Backens flach verlaufen.
Bei mir ergibt die Masse meistens 2-3 Bleche mit je 14 Cookies.
Je nach Größe 10-13 Minuten backen und anschließend auf einem Rost vollständig abkühlen lassen.
Zur Aufbewahrung gebe ich die Cookies mit einem frischen Backpapier in eine Metalldose.

Schoko-Cookies von Jankes Soulfood

Das Grundrezept für diese Cookies stammt aus Cynthia Barcomis Backbuch*. Ich habe es leicht verändert.

Kommentare:

  1. Hallo. Ich hab eine Frage zum Rezept . Kann ich statt Schokotröpfchen auch Schokoraspel nehmen ? Davon hab ich noch einige :-) .

    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Liane,
      ich nehme gerne die Schokotropfen, da diese backstabil sind. Wenn dir die Schoki an den Fingern beim Essen nichts ausmacht, kannst du auch Schokoraspeln verwenden :)
      Liebe Grüße Janke

      Löschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS