Das gemütliche Weihnachtsmenü 2018: Lauchcrèmesuppe, Käsesterne & Forelle

4. Dezember 2018

Ihr Lieben, wie bereits angekündigt, hat sich ein Teil unserer "Hüftgold-und-Lametta-Crew" aus dem vergangenen Jahr erneut zusammengefunden, um euch ein kleines, feines Weihnachtsmenü zu servieren. Bei einigen hat es leider zeitlich, beruflich oder geografisch (liebe Grüße an Malte nach Bolivien ♥) nicht gepasst und auch wir übrigen lassen es ganz gemütlich angehen. Es gibt die drei klassischen Gänge: Vorspeise, Hauptgang und Dessert und das alles mal vier. Am Ende unserer gemeinsamen Woche, habt ihr also 12 festliche Gerichte und hoffentlich viele Ideen für euer eigenes Weihnachtsessen 2018.
Mit dabei sind Nadine vom Möhreneck, Simone von S-Küche und Steph aus dem Kuriositätenladen.
Den Untertitel "Das gemütliche Weihnachtsmenü" haben wir uns zu Herzen genommen und darauf geachtet, dass alle Gerichte entweder leicht oder schnell umzusetzen oder gut vorzubereiten sind. Wer es etwas ausgefallener mag, dem empfehle ich einen Blick in unser kostenloses E-Book mit allen 50 Rezepten aus dem letzten Jahr.

Bei mir startet das Menü mit einer cremigen Lauch-Kartoffel-Suppe. Dazu gibt es geräucherte Forellenfilets und ein herzhaftes Käsegebäck.
Die Suppe lässt sich wunderbar am Vortag zubereiten oder, wenn ihr noch früher anfangen möchtet, auch problemlos einfrieren.
Die Käsesterne sind schnell und einfach gemacht und bleiben in einer Metalldose mehrere Tage knusprig. Wenn ihr Suppe und Gebäck am Weihnachtstag frisch zubereiten möchtet, plant dafür ca. 60 Minuten ein.

Lauchcremesuppe mit Forelle und Käsegebäck


Mein Weihnachtsmenü 2018 im Überblick

04. Dezember 2018 - Vorspeise
Lauchcrèmesuppe mit Käsesternen & geräucherter Forelle

07. Dezember 2018 - Dessert

🌟 🌟 🌟

Und diese Vorspeisen gibt es heute bei Steph, Nadine & Simone:


Das gemütliche Weihnachtsmenü

Zutaten für 4 Personen: 
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Schalotte (geschält, grob gewürfelt)
  • 150g Lauch (geputzt, in Ringe geschnitten)
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 1 große Kartoffel (geschält, etwa 230g)
  • 2 EL Schmand
  • Pfeffer (weiß, gemahlen)
  • Muskatnuss (frisch gerieben)
  • evtl. etwas Salz

außerdem:
  • etwa 250g geräuchertes Lachsforellen-Filet**
  • Käsesterne (siehe unten)
  • Schnittlauch (optional)

Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte darin goldbraun anbraten. Lauch dazu geben und ebenfalls kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen. Kartoffeln in gleichmäßig kleine Würfel schneiden und unterrühren. Suppe bei geschlossenem Deckel, 20 Minuten leicht köcheln lassen. Vom Herd nehmen und Schmand dazu geben. In einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer oder in einem Blender cremig pürieren. Mit Pfeffer, Muskat und eventuell etwas Salz abschmecken.
Zusammen mit Forellenstücken, Käsesternen und klein gehacktem Schnittlauch servieren.


Zutaten für die Käsesterne:
  • 60g Butter
  • 125g Mehl
  • 50g Saure Sahne
  • 1 gute Prise Salz
  • 1 Messerspitze Backpulver
  • 1 Eigelb + 1 EL Milch zum Bestreichen der Plätzchen 
  • 30g Emmentaler, gerieben

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig ist sofort einsatzbereit und kann auf einer leicht bemehlten Fläche 3-5mm dünn ausgerollt werden. Sterne ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier legen.
Mit Eigelb-Milch-Mischung bepinseln und mit geriebenem Käse mittig bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Heißluft für 20-25 Minuten backen. Anschließend auf einem Rost abkühlen lassen.

Lauchcremesuppe mit Forelle und Käsegebäck

**Seit einigen Jahren räuchern wir unseren Fisch gerne selbst in einem kleinen Tischräucherofen*. Näheres dazu erfahrt ihr in meinem Beitrag  "Pizza con trota".

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS