Plätzchen aus dem Waffeleisen

9. Dezember 2018

Ihr Lieben, ganz langsam stellen sich meine Weihnachtssensoren auf Empfang und ich bekomme tatsächlich noch Lust aufs Plätzchenbacken. Kein Wunder nach unserer "Weihnachtsmenü-Woche" mit den vielen leckeren Rezepten. Falls ihr nochmal reinschauen möchtet, beim Spekulatius-Käsekuchen findet ihr auch die Links zur Vor- und Hauptspeise.

Nun aber zu den heutigen Plätzchen. Um meine frisch erwachten Weihnachtsgefühle nicht direkt zu überfordern, habe ich es mir leicht gemacht und nicht im Ofen, sondern im Waffeleisen gebacken. Das geht nicht nur sehr einfach und schnell, sondern sieht auch sehr hübsch aus, wie ich finde.
Die kleinen "Mürbchen" landen heute direkt auf dem Plätzchenteller zum zweiten Advent und wie ich meine Familie so kenne, sind sie bis Weihnachten aufgefuttert. Wir sind da nicht so streng, wie Oma früher. Da konnte man mit viel Glück mal ein Plätzchen aus einer der vielen Metalldosen im Keller klauen. Aber wehe, man hat sich durch Puderzucker am Kinn verraten..  Virtuell dürft ihr natürlich auch zugreifen und euch das Rezept schnappen.
Alles Liebe, eure Janke.

Waffeleisen-Plätzchen

Zutaten für ca. 40-50 Mürbchen:
(nach einem Rezept von mama-kocht.info)
  • 180g kalte Butter
  • 250g Mehl 
  • 80g Zucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille, Zimt oder Lebkuchengewürz
  • 60g Sauerrahm
  • Puderzucker zum Bestäuben 
  • (oder Kuvertüre zum Eintauchen) 

Mehl, Zucker und Gewürze (nach Vorliebe) in einer Schüssel miteinander vermischen. Butter (in kleinen Stückchen) und Sauerrahm dazu geben. Rasch zu einem homogenen Teig verkneten und in zwei Portionen teilen. Für die größeren Plätzchen eine Rolle von etwa 3,5 cm Ø formen, für die kleineren Plätzchen sollte sie 2,5 cm Ø haben. In Frischhaltefolie einschlagen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließen mit einem scharfen Messer 0,5cm dicke Scheiben von der Teigrolle schneiden und in einem Herzchen-Waffeleisen* ausbacken. Dazu immer je eine Scheibe in eins der Herzen und eine in die Mitte legen.
Nach dem Backen auf Küchenpapier auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Waffeleisen-Plätzchen

*Link zum Amazon-Partnerprogramm - mehr dazu in der Sidebar

Kommentare:

  1. Die sind ja wunderschön!

    Wofür Waffeleisen gut sind. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Janke, deine Plätzchen sehen toll aus. Morgen muss ich das Waffeleisen suchen und eine Portion backen. Du hast mich überzeugt.
    Viele Grüße von Elke

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS