Foodblogger Osterbrunch - Frühstücksmuffins

9. April 2019

Mit liebgewonnenen Traditionen soll man bekanntlich nicht brechen, deshalb hat sich unsere Damenrunde bereits im dritten Jahr zum gemeinsamen Foodblogger Osterbrunch verabredet. Bis zum 12.04.2019 veröffentlichen wir auf jedem Blog drei Beiträge und somit mindestens 21 Inspirationen für eure Ostertafel. Wir, das sind Jeanette von Cuisine Violette, Nadine vom Möhreneck, Maja von moey's kitchen, Sarah von Gaumenpoesie, Simone von S-Küche, Steph vom Kuriositätenladen und meine Wenigkeit. Alle Beiträge verlinke ich euch (wie immer) weiter unten.
Heute dreht sich alles um Frühstück, Brunch und Vorspeise. Ich hatte mich bei diesen Themen sehr schnell für verschiedene Muffins entschieden, die man anstelle von Brot oder Brötchen, herzhaft und süß belegen kann. Solltet ihr die Rezepte an Ostern direkt ausprobieren, könnt ihr die Muffins frisch am Morgen backen (dauert ohne Stress ca. 1 1/2 bis 2 Stunden), sie schmecken aber auch alle, wenn sie am Vortag zubereitet wurden.

Meine Osterbrunch-Woche im Überblick

Dienstag | 09.04.2019 | Frühstück & Brunch
Frühstücksmuffins dreimal anders:
Müsli-Muffins, Kräuter-Käse-Muffins & Bauernfrühstück-Muffins

Donnerstag | 11.04.2019 | Hauptspeise

Freitag | 12.04.2019 | Kuchen & Kleingebäck


Osterbrunch mit Frühstücksmuffins


Zutaten für 12 Müsli-Muffins: 
  • 200g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver (hier Weinstein)
  • 100g Haferflocken (hier 5-Korn-Flocken)
  • 30g gemahlene Nüsse
  • 60g brauner Zucker
  • 1 gute Prise Salz
  • 2 EL Honig
  • 2 Eier
  • 100ml Öl (hier Rapsöl)
  • 250g Buttermilch
  • etwas Orangenschalenabrieb
  • 100g getrocknete Cranberries

Backofen: 190°C Heißluft
Backzeit: 20 Minuten (Stäbchenprobe)
dazu gibt es: Quark & Marmelade

Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Haferflocken, Nüsse, Zucker und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen.
Honig, Eier, Öl und Buttermilch in einer weiteren Schüssel verrühren und dann zu den trockenen Zutaten gießen. Verrühren bis alles vermischt ist, zuletzt Cranberries und Orangenschale unterheben.
Muffinförmchen (hier: Crinkle Cups*) zu 2/3 mit Teig befüllen und je nach Stabilität in ein Muffinblech oder auf ein normales Blech stellen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen. Der Stäbchentest zeigt, ob die Muffins durch gebacken sind, oder noch 5 Minuten länger im Ofen bleiben dürfen.

Osterbrunch mit Frühstücksmuffins

Zutaten für 12 Kräuter-Käse-Muffins:
  • 200g Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver (hier Weinstein)
  • 80g aromatischer Käse (hier Emmentaler), gerieben oder in kleine Würfel geschnitten
  • 30g frische Kräuter (hier Petersilie, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Dill, Borretsch & Kerbel)
  • 250g Buttermilch
  • 2 Eier
  • 3 EL Öl
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz & Pfeffer

Backofen: 190°C Heißluft
Backzeit: 20-25 Minuten
dazu gibt es: Räucherlachs & Ei

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver und Käse) in einer Schüssel vermischen.
Buttermilch, Eier, Öl, Senf und Kräuter in einer weiteren Schüssel verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und dann zur Mehlmischung gießen.
Zutaten verrühren bis alles miteinander vermischt ist. Muffinförmchen* zu 2/3 mit Teig befüllen und je nach Stabilität in ein Muffinblech oder auf ein normales Blech stellen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten backen.
Schmecken am besten lauwarm bis kalt. Dazu gibt es Räucherlachs und gekochte Eier.

Osterbrunch mit Frühstücksmuffins

Zutaten ca. 30 kleine Bauernfrühstück-Muffins:
  • 2 mittelgroße, festkochende Kartoffeln (etwa 250g)
  • 1 Schalotte
  • 1 TL Öl
  • 4 Bio-Eier (mittlere Größe)
  • 2 EL gehackter Schnittlauch
  • 1 EL Mehl
  • Salz & Pfeffer
  • 100g Bacon oder Schinken (optional)

Backofen: 190°C Heißluft
Backzeit: 10-12 Minuten

Kartoffeln schälen und in 5x5mm große Würfel schneiden. In Salzwasser 8-10 Minuten garen, dann auf ein Sieb abgießen.
Schalotte fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Bacon in einer Pfanne ausbacken und anschließend in kleine Stücke brechen.
Eier, Schnittlauch, Mehl, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren.
Kartoffelwürfel auf ca. 30 Mini-Muffinförmchen oder ein entsprechendes Blech für kleine Muffins*, verteilen und mit der Ei-Masse aufgießen.
Mit Bacon-Brösel bestreuen und im vorgeheizten Ofen etwa 10-12 Minuten backen, bis das Ei gestockt ist. 
Schmecken heiß, warm aber auch kalt.

Osterbrunch mit Frühstücksmuffins


Und diese köstlichen Leckereien gibt es bei meinen lieben Kolleginnen:


* Affiliate-Link (mehr dazu in der Sidebar)

Kommentare:

  1. Hui, was für tolle leckere Ideen für den Osterbrunch, liebe Janke! Ich könnte mich gar nicht entscheiden, was ich zuerst probieren will. Aber die Muffins sind ja so schön klein, da kann man einfach von jedem eins essen ;-)

    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  2. Die Muffins haben mir noch gefehlt, Janke! Danke das du solche tollen Rezepte mit deinen Lesern teilst. Ich backe gerne nach deiner Anleitung und es schmeckt immer allen gut.
    Für dich schöne Ostern .
    Deine Ramona

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS