Fünf

29. April 2019

"Das Zubereiten, Kochen, Backen und Experimentieren mit frischen Zutaten ist Seelenfutter für mich. Dabei ist es ganz egal ob ich ein traditionelles Familiengericht koche oder ein neues Rezept ausprobiere, beides hat für mich seinen Reiz."

Das waren vor fünf Jahren, am 25. April 2014, die ersten Sätze, mit denen mein Blog online ging. Noch am selben Tag folgte Omas Rezept für Grüne Soße und ich war fortan "Foodbloggerin". Während der ersten Tage von Jankes*Soulfood habe ich täglich ein Rezept hochgeladen, um meinem krankheitsgeprägten Alltag eine neue Struktur zu geben. Es half, verlieh mir teilweise Flügel, wo vorher Gewichte an meinen Gedanken zerrten. Im Nachhinein betrachtet, ist diese intensive Phase, die Basis meines Blogs und dient mir immer wieder als Motivation.
Ich schaue gerne auf meine alten Beiträge zurück, auch wenn ich über einige Fotos und Texte inzwischen schmunzeln kann. Die Dokumentation meiner Entwicklung, finde ich spannend und deshalb habe ich nie einen Beitrag gelöscht. Fotos allerdings schon *lach.
Über die Monate und Jahre sind inzwischen knapp 600 Rezepte entstanden; mal ein Smoothie mit nur 3 Zutaten, mal ein ganzes Festtagsmenü.
Es macht mir nach wie vor großen Spaß, meine Rezepte mit euch zu teilen, auch wenn die Regelmäßigkeit manchmal massiv unter meinen gesundheitlichen Einschränkungen leidet.
Mein Wunsch für die Zukunft ist ganz klar und einfach: Weitermachen!

Anlässlich meines Jahrestages, möchte ich heute ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern, beziehungsweise meine Top 5 mit euch teilen. Dafür habe ich einige, für euch hoffentlich interessante, Kategorien ausgesucht und entsprechende Beiträge verlinkt.
Ab dem 01. Mai 2019 geht es dann weiter mit neuen Rezepten, Buchvorstellungen und Events. Bis dann, eure Janke

Foodfotos von Jankes Soulfood
5 meiner liebsten Fotos



Eure 5 liebsten Rezepte (gemessen an den Aufrufen von April 2014 bis April 2019)
  1. 3x italienisches Fingerfood 
  2. Schnelles Dinkelbrot ohne Hefe  
  3. Schoko-Schaumkuss-Tarte  
  4. Schupfnudel-Auflauf  
  5. Omas Käsekuchen mit Schokoboden

Meine 5 liebsten Rezepte
  1. Schokobrötchen 
  2. Zwetschgenknödel  
  3. Waffeln mit Spinat & Feta  
  4. Krautpudding  
  5. Wirsing-Rouladen mit Lachs
5x Länderküchen-Soulfood
  1. Hähnchen-Pilaw 
  2. Rheinhessen-Tapas (Beitrag enthält Werbung)  
  3. Kroppkakor aus Schweden  
  4. Boeuf bourguignon  
  5. Orange Chicken

Rezepte mit 5 oder weniger Zutaten
  1. Eier-Wolken 
  2. Erdbeer-Mascarpone-Eis  
  3. Kichererbsen-Snack  
  4. Rhabarber-Vanille-Marmelade  
  5. Hessischer Kochkäse

5 Beiträge mit viel Herzblut
  1. Opa Karls Waffelgeheimnis 
  2. Von Jubeltagen, Rheuma und Kartoffeln  
  3. Schmierschelkuchen - ein traditionelles Rezept aus Lahnau  
  4. Alles muss raus - Schluss mit MTX  
  5. Eine Stellungnahme / Blogger für Flüchtlinge

Meine 5 Highlights:
  1. Ganz klar: die Anfrage des Humboldt Verlags, ob ich mir vorstellen könnte, ein Buch für Rheumapatienten zu schreiben. Inzwischen ist es seit 1 1/2 Jahren im Handel erhältlich. [Hier] könnt ihr alles dazu nachlesen
  2. Entstandene Freundschaften und der Austausch mit Gleichgesinnten. Eine chronische Erkrankung bedeutet leider oft Isolation. In schlechten Phasen bin ich deshalb unendlich dankbar über meine virtuelle Soulfood-Küche, in der ich mich trotzdem mit euch treffen kann. Auf dem Sofa, im Schlafanzug und mit ungewaschenen Haaren. Ihr glaubt nicht, wie wertvoll diese Kontakte sind! Danke dafür!
  3. Seit einem Jahr darf ich für die Mitgliederzeitschrift der Rheumaliga eine Rezept-Kolumne schreiben. Sie erscheint alle zwei Monate und ich freue mich jedes Mal, meine Beiträge in abgedruckter Form zu sehen. 
  4. Die Einladung nach Hamburg und der Blick hinter die Kulissen einer meiner liebsten Kochzeitschriften.  
  5. Die filmische Umsetzung eines meiner Rezepte, gehört definitiv in diese Auflistung. Wer sich meine "Herzhaften Bratäpfel mit karamellisierten Rotweinzwiebeln" in Bild und Ton ansehen mag, hier ist das Video (*enthält Werbung)

5 No-Gos und Aufreger im Bezug auf den Blog
  1. Vergleiche! Da musste ich eine harte Schule durchlaufen und hätte das Bloggen im zweiten Jahr beinahe hingeschmissen. Es gibt viele inspirierende, kreative und absolut köstliche Foodblogs, hinter denen immer ein Mensch steckt, der Arbeit, Zeit und Geld in seine Beiträge investiert. Jeder hat seine Vision, seinen Antrieb und eigene Ziele; sich zu vergleichen, etwas zu neiden oder sich selbst klein zu machen ist deshalb einfach nur dumm! 
  2. Hass! Ich weiß, ein großes Wort, aber im Internet begegnen mir auch immer wieder hässliche Situationen. Ich versuche, nicht wegzusehen, suche teilweise das Gespräch, melde jedoch auch rigoros missbräuchliches Verhalten in den sozialen Netzwerken. Die Anonymität des Webs verleitet manche Menschen zu Aussagen, die viele im persönlichen Gespräch nie verbalisieren würden. 
  3. Inspiration vs. Nachmacherei & Contentklau - ich selbst lasse mich inspirieren und selbstverständlich habe ich nicht alle Rezepte auf meinem Blog neu für die Menschheit erfunden ABER es gibt eine feine, faire Lösung für Beiträge, dessen Vater oder Mutter offensichtlich ein anderer Urheber ist: Quellenangabe und Verlinkung. Davon haben wir alle etwas! Texte, Rezepte und Bilder einfach zu kopieren oder zu klauen, GEHT GAR NICHT! Und es ist auch kein Lob und keine Werbung, wenn dies eine bekannte Seite, ein Magazin oder sonstwer macht! 
  4. "Reklamation" gehört zu den kleinen Aufregern, über die ich schmunzeln kann. Meine Rezepte stelle ich mit bestem Wissen und Gewissen online und bin natürlich dankbar, für konstruktive Kritik. Rückmeldungen wie "Ich habe anstelle der Sahne Wasser benutzt, das Mehl reduziert und die Eier durch Bananen ersetzt, schmeckt nicht!" kann ich jedoch nicht ernst nehmen.
  5. Die Technik! Daran scheitere und verzweifle ich manchmal, ich gebe es ganz offen zu. Eine eigene Webseite wird es aus genau diesem Grund wahrscheinlich nie von mir geben und ich habe Angst vor dem Tag, an dem Google Blogger bzw. blogspot einstampft. Auch beim Fotografieren stoße ich immer wieder an meine Grenzen und müsste mich intensiver mit den Möglichkeiten meiner Kamera befassen. Allzuoft wünsche ich mir nach dem Kochen oder Backen einen Fotografen, dem ich die Speisen vor die Linse stellen kann. 
Meine 5 liebsten Events & Aktionen:
  1. Osterbrunch-Themenwoche 2018
  2. Der "Soulfood Tuesday" zu dem ich über mehrere Monate hinweg Gastbeiträge von anderen Foodbloggern bekommen habe. [Hier] seht ihr eine Zusammenfassung
  3. Mein erstes und einziges Blogevent "Geschmackswandel - früher BÄH, heute YEAH" - 59 Teilnehmer haben Rezepte mit Zutaten vorgestellt, die sie einst eklig fanden und inzwischen gerne essen.
  4. Das Bloggerwichteln 2014 ist eine Aktion, an die ich so gerne zurück denke ♥
  5. Saisonal schmeckt's besser - seit über einem Jahr fester Bestandteil meines Blogs und immer ein riesengroßes "Sabbern" wenn ich mich durch alle Beiträge klicke. Unsere E-Books mit allen Sammlungen, findet ihr [HIER].


Das Handyfoto oben rechts gehört zu meinem ersten Beitrag im April 2014. Das große Bild entstand vor wenigen Tagen und markiert Beitrag 558 ♥
Mit dieser kleinen Collage verabschiede ich mich für heute und sage von Herzen Dankeschön für 5 aufregende und köstliche Jahre.

Kommentare:

  1. Wir sagen DANKE, liebe Janke. ♥ Auf die nächsten Jahre!

    AntwortenLöschen
  2. Happy Blog-Geburtstag, liebe Janke! Ich mag deine Rezepte und die unaufgeregte, nette Art, in der du sie präsentiert, total gern :-)

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute zum Blogeburtstag. Ich finde besonders deine 5 Tops sehr spannend. Vieles kann ich sehr gut nachvollziehen und ich schaue immer wieder gern bei Dir vorbei. Weiterhin viel Motivation und Spaß an deinem Blog und noch viele Ideen für weiterse leckeres Soulfood. Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS