Ratatouille im Glas

11. August 2019

Stellt euch vor, heute wäre nicht der 11. August, sondern der 11. Januar. Ein kalter Samstagmorgen in der, nicht allzu fernen, Zukunft. Ihr steht mit gestrickten Wollsocken an den Füßen vor dem Fenster und blickt über die winterlich karge Landschaft. Gegen dieses Grau wirkt selbst der stärkste Kaffee keine Wunder. Nach einem kurzen Spaziergang an der frischen Luft, kommt ihr mit eiskalten Händen zurück in die Wohnung. Ihr seid den Winter gerade so richtig leid! Wie toll wäre es, an diesem tristen Tag ans Vorratsregal zu treten, sich auf die Zehenspitzen zu stellen und ganz oben nach einem Glas mit der Aufschrift "August 2019" zu greifen?! Um dann in die Küche zu gehen und eine Portion "Sommer" zu essen..

In meinem Fall würde ein seelewärmendes Ratatouille im Topf landen, das ich bloß noch aufwärmen müsste. Herrlich, oder?! Ich freue mich schon auf diesen Moment, denn genau diesem Thema widmet sich die aktuelle Runde von "All you need is..".
Wenn ihr regelmäßig in der Soulfood-Küche vorbeischaut, ist euch dieses Event bestens bekannt. Für alle anderen: einmal im Monat gibt Steph vom Kuriositätenladen ein gemeinsames Thema vor, nachdem gekocht, gebacken, gerührt oder wie in diesem Fall eingeweckt wird.
Heute sind es insgesamt 15 Beiträge, die sich dem "Sommer im Glas" widmen - ihr findet die gesammelten Links weiter unten. Es wurde getrocknet und eingelegt, gerührt und eingekocht - stöbert euch unbedingt durch die köstlichen Rezepte aller Teilnehmer.
Von mir gibt es einen französischen Klassiker, den ich im Januar bestimmt sehr genießen werde. Habt es fein, eure Janke

Ratatouille einkochen

Zutaten für ca. 2,5 Liter Ratatouille: 
  • 3 Paprika rot/gelb/orange (unverarbeitet hier 600g)
  • 2 große Zucchini (unverarbeitet hier 1200g)
  • 1 Aubergine
  • 8 große, aromatische Tomaten (unverarbeitet hier ca. 1000g)
  • 2 große Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 8 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Salz & Pfeffer
  • 1/2-1 TL Pul Biber (je nach Vorliebe)
  • 7 EL gutes Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • etwas Zucker bei Bedarf

Vorbereitungen
Paprika, Zucchini und Aubergine waschen. Kerngehäuse der Paprika entfernen, Zucchini und Aubergine an den Enden abschneiden. Alles in kleine Würfel (ca. 1-1,5cm) schneiden.
Tomaten kreuzweise auf der Oberseite einschneiden und in eine Auflaufform setzen. Anschließend mit heißem Wasser übergießen. Nach einer Minute die Tomaten wenden und nach einer weiteren Minute vorsichtig das Wasser abschütten. Nun lassen sich die Tomaten ganz leicht schälen. Anschließend den grünen Strunk entfernen und die Tomaten grob zerkleinern. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Eine der Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden.

Los geht's
Fettpfanne des Backofens mit Backpapier belegen. Paprika-, Zucchini- und Auberginenwürfel mit 3 EL Olivenöl mischen und auf dem Blech verteilen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer würzen. Kräuterzweige und Knoblauchscheiben auf das Gemüse legen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 30 Minuten garen.
Inzwischen 4 EL Olivenöl in einem großen Topf leicht erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch auf niedriger Temperatur darin anschwitzen. Tomatenmark unterrühren und anrösten, dann die Tomatenstücke in den Topf geben. Auf kleiner Hitze 15-20 Minuten köcheln lassen.
Ofengemüse nach Ablauf der Zeit samt Brühe zur Tomatensauce in den Topf geben. Kräuterzweige vorher entfernen. Blättchen des Thymians vom Stiel zupfen, leicht zerreiben und zum Ratatouille geben. Je nachdem wieviel Säure die Tomatensauce enthält, mit einer Prise Zucker ausgleichen und alles bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Weitere 15 Minuten durchziehen lassen.

Abschließend in saubere, zuvor abgekochte Weck- oder Twistoff-Gläser füllen und bei 90°C 25 Minuten einkochen.

Noch nicht genug Sommer im Glas? Hier geht es mit köstlichen Rezepten weiter 🌞

Kleiner Kuriositätenladen | Sweet Chili Sauce 
Kartoffelwerkstatt | Fermentiertes Gemüse 
Zimtkeks und Apfeltarte | Schwarzwälder-Kirsch-Marmelade 
Linal’s Backhimmel | Apfel-Pflaumen-Marmelade  
Cookie und Co | Kirsch-Konfitüre deluxe 
Feed me up before you go-go | Strawberry Pickles - eingelegte Erdbeeren 
USA kulinarisch | Peach Butter 
Ye Olde Kitchen | Süß-sauer eingelegte Zwiebeln 
Teekesselchen Genussblog | Hot Dogs mit Gin-Senf (vegan) 
Lebkuchennest | Nektarinenpickles 
Kleines Kuliversum | Zucchini-Ingwer-Marmelade

Ratatouille zu Reis und Fisch

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee! Habe erst gestern wieder Ratatouille gemacht - aber nächstes Mal mache ich mehr und mache es auch ein! Danke für die Inspiration!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, là, là, das ist ganz nach meinem Geschmack. Darüber würde ich mich tatsächlich sehr im kalten Januar freuen! :)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Das bringt wirklich den Sommer auf den Tisch - auch im Herbst und Winter!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  4. Grossartige Idee - DAS ist wirklich Sommer im Glas!

    AntwortenLöschen
  5. Die Idee finde ich richtig klasse, dein Rezept werde ich ganz sicher mal ausprobieren...

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Ratatouille und das muss ich dringend mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Janke,

    wirklich eine super Idee. Soßen will ich dieses Jahr eigentlich auch mal einmachen, aber so ist es ja gleich ein ganzen Gericht.

    LG Volker

    AntwortenLöschen
  8. Ratatouille darf in keinem Vorratsregal fehlen. Es gibt kaum etwas Eingewecktes, das so vielseitig verwendbar ist. Ich esse das auch unheimlich gerne auf Brot 🖤

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS