Schoko-Pistazien-Muffins

31. Oktober 2019

Es ist höchste Zeit, dass ich mich hier mit einem Rezept zurückmelde, ihr Lieben. 
Ganz lieben Dank für eure Nachfragen per Mail, mir geht es gut. Ausgesprochen gut sogar. Zumindest physisch hat sich, dank einer im Sommer begonnenen Therapie, während der letzten Wochen einiges getan und zum Postiven entwickelt. Ich bin zwar noch lange nicht so weit, dass ich jeden Tag wie neugeboren aus dem Bett springe, aber ich fühle mich fitter und schaffe es, wieder regelmäßig spazieren zu gehen. 
Das Laufen bedeutet Freiheit für mich! Sorgen loswerden, durchatmen, Kraft tanken! Meinem Hund dabei zusehen, wie er neue Welten entdeckt, sich riesigen Artgenossen tapfer in den Weg stellt und (jetzt im Herbst) jede Pfütze meidet. 
Was hat mir das gefehlt!
Jetzt denkt ihr bestimmt: 'Ist doch prima, warum kocht und backt sie nicht jeden Tag?'. 
Wisst ihr, es ist eine Sache, wenn es mir selbst nicht gut geht. Eine chronische Erkrankung kennt man in- und auswendig, wenn man sich seit über 36 Jahren einen Körper mit ihr teilt. Die Schmerzen kann man nicht schönreden, aber ich kenne und ertrage sie. Mal besser, mal schlechter.
Ganz anders ist es, wenn plötzlich jemand aus der Familie oder dem engen Freundeskreis erkrankt. Da zieht es mir den Boden unter den Füßen weg! Da hilft mir die Erfahrung und das Wissen über meine eigene Krankheit seelisch nicht weiter. Da leide und schimpfe ich, weil die Welt so ungerecht ist und subjektiv gesehen, immer die liebsten Menschen, die schwierigsten Aufgaben im Leben erhalten. 
Das ist unfair und ergibt keinen Sinn! 
Und dann fängt man an zu kämpfen! Was bei mir von langen Gesprächen, Rotz und Wasser heulen, trotzdem Lachen bis hin zum Lesen von fremdwortüberquellenden Therapiestudien das gesamte Spektrum meines Daseins umfasst.
Einschließlich dieser Muffins, deren Zubereitung mich abgelenkt hat. Vielleicht könnt ihr auch gerade solch ein Rezept gebrauchen. Hier kommt es:

Marmorkuchen-Muffins mit Pistazien

Zutaten: 
  • 125g weiche Butter
  • 100g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 frische Bio-Eier (Größe L)
  • 200g Mehl 
  • 10g Weinsteinbackpulver
  • 50g gehackte Pistazien
  • 60ml Milch
  • 40g Kakaopulver

Butter, Zucker, Vanille und Salz gut miteinander verrühren, dann nacheinander die zwei Eier dazu geben und alles cremig aufschlagen.

Pistazien sehr fein mahlen (je feiner, desto grüner wird der Teig später).
1/3 der Teigmasse in eine separate Schüssel füllen. 50g Mehl, 1/2 TL Backpulver, gemahlene Pistazien sowie 30ml Milch dazu geben und verrühren.

Die restlichen Zutaten (Mehl, Milch, Kakao, Backpulver) unter den zweiten Teig rühren. Falls euch dieser zu steif erscheint, könnt ihr noch etwas Milch hinzugeben.

Für meine Mini-Muffins verwende ich immer ein Silikonblech*, das man nicht einfetten, sondern vor dem Befüllen lediglich mit Wasser ausspülen muss.
Zuerst etwas dunklen Teig, dann eine Portion grün und zum Abschluss nochmal dunkel einfüllen. So entsteht ein schönes Marmor-Muster.
Muffins bei 160°C Heißluft/Umluft ca.15-18 Minuten backen.

Marmorkuchen-Muffins mit Pistazien

*Amazon-Affiliate-Link - mehr dazu in der Sidebar.
Das ursprüngliche Rezept stammt von www.eatsmarter.de (dort als Gugelhupf) - ich habe es leicht abgeändert.

1 Kommentar:

  1. Liebe Janke,
    ich kann so gut nachvollziehen, was du oben schreibst. Für mich ist es auch leichter zu ertragen, wenn es mir selber nicht gut geht. Aber wenn es jemandem schlecht geht, der mir lieb ist, dann tut mir das viel mehr weh. Man ist auch so hilflos oft und kann nicht viel tun. Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute, auch mit deiner eigenen Krankheit. Wie schön, dass du wieder Spaziergänge machen kannst. Im Wald spazieren gehen ist für mich persönlich auch ein Heilmittel für Vieles.

    Ganz liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS