Frühlingshafter Veggie-Burger

8. März 2020

It's Burger-Time, meine Lieben! In der aktuellen Runde unseres Foodblogger-Events "All you need is.." dreht sich heute alles ums Thema "Frühlingsburger".
Da ich den gestrigen Abend in einer Vollsperrung verbracht habe, folgt meine Einleitung im Laufe der nächsten Stunde. Bis dahin, könnt ihr euch schon mal ordentlich Hunger holen und auch bei den 11 anderen Burger-Fans vorbeischauen. Alle Links findet ihr am Ende des Beitrags.
Tja, auch das ist Bloggen: Mut zur Wahrheit oder wie in diesem Fall - Mut zur Lücke. Meine Gelassenheit habe ich mir in den vergangenen Jahren hart erarbeitet.
Jetzt, nach zwei großen Tassen Milchkaffee, bin ich im Wochenende angekommen und kann euch hoffentlich große Lust auf selbstgemachte Burger machen?!
Da ich dieses Jahr überwiegend vegetarisch unterwegs bin, gibt es von mir einen Veggie-Burger mit Bärlauch-Falafel, Süßkartoffel-Brötchen und karamellisierten Möhrenstreifen. Dazu eine ratzfatz Joghurt-Sauce mit Tahini und eine fruchtige Geheimzutat. 

Veggie-Burger mit Süßkartoffel-Bun

Zutaten für ca. 12 Süßkartoffel-Brioche-Brötchen:
*nach einem Rezept aus "Vegetarische Burger" von Martin Nordin 
  • 15g frische Hefe
  • 2 gestrichene EL Zucker
  • 250ml Milch
  • 50g Butter
  • 200g gekochte Süßkartoffeln
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • 650g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 Ei + 1 EL Wasser zum Bestreichen der Brötchen
  • Schwarzkümmel zum Bestreuen

Hefe mit Zucker in eine Schüssel geben. Verrühren bis beides flüssig ist. Lauwarme Milch dazu gießen und die Butter darin schmelzen lassen.
Gekochte Süßkartoffeln mit einer Gabel zerdrücken. Zusammen mit dem Ei unter die Hefemilch mischen. Zuletzt Salz und Mehl dazu geben und alles zu einem elastischen, glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst.
Abgedeckt an einem warmen Ort 1 1/2 bis 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.

Anschließend in etwa 12 Portionen teilen (je 90-100g Teig) und runde Brötchen formen. Damit die Oberfläche schön glatt wird, falte ich meinen Teig mehrmals von den Seiten ausgehend in der Mitte zusammen. Diese Naht kommt dann nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
Teiglinge mit einem Tuch abdecken und weitere 30-45 Minuten gehen lassen.
Vor dem Backen mit Ei-Wasser-Mischung bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen.
Ofen auf 200°C Heißluft/Umluft vorheizen, Blech mit Brötchen hinein schieben und Temperatur auf 180°C reduzieren. 12-15 Minuten backen.

Burger-Brötchen mit Süßkartoffeln

Zutaten für 4 Bärlauch-Falafel-Patties:
  • 280g verzehrfertige Kichererbsen
  • ca. 10g frischer Bärlauch
  • 2-3 EL Dinkelmehl Typ 630
  • 1 gestrichener TL Kreuzkümmel
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • Salz & Pfeffer

Kichererbsen zusammen mit den gewaschenen Bärlauchblättern in einem Mixer oder Food Processor pürieren, dann Mehl und Gewürze kurz unterkneten bis eine geschmeidige Masse entsteht.
Diese zu 4 Patties formen und in etwas Öl von beiden Seiten kräftig ausbacken.
Alternativ könnt ihr kleine, runde Falafel formen und in Fett frittieren.


Zutaten für Joghurt-Tahini-Sauce:
  • 150g griechischer Joghurt (natur)
  • 1 EL Tahini (Sesampaste)
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Joghurt, Tahini und Zitronensaft cremig verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 1-2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.


außerdem:
  • karamellisierte Möhrenstreifen
  • Salat
  • Maulbeermarmelade
  • Feta (optional)

Anstelle von Tomaten und Gurke verwende ich im Frühling gerne Möhrenstreifen. Diese kann man in Zucker und Essig süßsauer einlegen oder kurz in der Pfanne anbraten und mit Zucker karamellisieren.

Ganz wie in meinem liebsten Burgerladen, verwende ich außerdem gerne eine fruchtige Komponente. Da es im Frühling noch keine Beeren oder anderes, frisches Obst gibt, weiche ich hier auf Marmelade oder Kompott aus. Lecker sind Maulbeeren, Heidelbeeren oder Kirschen - probiert es mal aus.

Solltet ihr die Möhren nicht sauer mariniert haben, empfehle ich etwas zerbröselten Feta, der dem Burger eine frische Säure verleiht. Für einen hübschen Crunch sorgen kurz frittierte, fein gehobelte Süßkartoffel.

Veggie-Burger mit Bärlauch-Falafel

Lust auf weitere Frühlings-Burger-Rezepte? Dann schaut unbedingt hier vorbei:

Ina Is(s)t | Popeye Burger mit Spinat & pochiertem Ei 
Möhreneck | Bärlauch-Burger
Küchentraum & Purzelbaum | Grünkern-Burger mit Frühlingsbuns
S-Küche | Ramen Burger mit Frühlingslauch
Foodistas | Frühlingsburger mit Apfel, Rote Bete, Bärlauch-Mayo & Süßkartoffelfritten zimtkringel | Kräuterburger auf Kartoffelbrötchen mit karamellisierten Frühlingszwiebeln
Mein wunderbares Chaos | Pulled Lamb Burger mit Bärlauch-Chimichurri
Cakes, Cookies and more | Eggs Florentine Burger
Der magische Kessel | Orientalischer Halloumi-Burger
Teekesselchen Genussblog | Pulled Jackfruit BBQ Burger (vegan)
Kochen mit Diana | Farm Burger

*Affiliate-Link zum Amazon-Partnerprogramm - mehr dazu in der Sidebar

Kommentare:

  1. Liebe Janke,

    das klingt super lecker. Ich liebe Falafel und Schwarzkümmel - toll! :-)

    Lieben Gruß,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Oh die Süßkartoffelbrötchen sehen zum Anbeißen aus! Und die karamellisierten Möhrenstreifchen sind eine gute Idee. Dann komm mal gut im Hier & Jetzt an und genieß deinen Sonntag. :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Janke,
    Du hattest mich bei - Überraschung - Bärlauch. ;) Tolle Idee, den in Falafel zu packen. Das Rezept mopse ich mir und freue mich schon sehr aufs Nachmachen. Hab noch einen wunderbaren Sonntag!
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
  4. Hi Janke, ja, mit dem Anlauf ins Wochenende dauert es manchmal ein wenig. Bei mir war´s ähnlich. Wie gut, dass so ein hübscher Burger deutlich zur Entspannung beiträgt!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Janke,
    dein Burger sieht fantastisch aus. Davon würde ich auch zu gern probieren. Eine tolle Kombination!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Janke,
    ein super leckerer Burger. Da hätte ich jetzt direkt Appetit drauf.
    Vielen Dank für die Organisation.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Janke, deine Burger sehen mega lecker aus. Und die Buns...die sehen so luftig...so wie es sich gehört.
    LG, Diana

    AntwortenLöschen

Über Feedback zu meinen Beiträgen und Rezepten oder einen Gruß freue ich mich immer sehr. Seid so nett und kommentiert mit eurem Namen. Fragen versuche ich zeitnah zu beantworten. Eure Janke

Bitte beachtet: Werbelinks, Beleidigungen und Kommentare mit unangemessenen Inhalten werden nicht freigeschaltet!
Diese Seite nutzt die freiwillig eingegebene E-Mailadresse zum Bezug von Profilbildern beim Dienst Gravatar. Weitere Informationen und Hinweise zum Widerrufsrecht finden sich in der Datenschutzerklärung.

DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS