Waffeln mit Kefir & gebräunter Butter

2. Oktober 2020

Da ist er: der Oktober! Und mit ihm kommen manche Dinge zurück ins Blickfeld, die wir seit April nicht mehr gesehen haben. Wollsocken, Übergangsjacken, Heizungsknöpfe, dampfende Teetassen, graue Wolken - hallo Herbst, ich mag dich trotzdem!
Und auch wenn ich gerne einen der vielen Sommergeburtstage zum Waffelbacken nutze damit mein Cloerchen* keinen Staub ansetzt, kommt es jetzt im Herbst wieder deutlich häufiger zum Einsatz. Wer sein Waffeleisen zwischenzeitlich sogar in den Keller verbannt haben sollte: her mit dem guten Stück, denn die heutige Mission lautet: 
fluffige Kefir-Waffeln mit gebräunter Butter backen und lauwarm genießen.
 
Mein Familienrezept für Buttermilchwaffeln und die Geschichte von Opa Karl kennt ihr bestimmt schon alle, oder? Die Kefirwaffeln werden genauso zubereitet, jedoch habe ich einige Zutaten ausgetauscht. Der braune Zucker sorgt zusammen mit der gebräunten Butter für eine feine Karamellnote; wer mag kann anstelle von Vanille auch etwas Zimt verwenden.
Der Teig lässt sich am besten in einem klassischen Herzchen-Waffeleisen ausbacken und geht dabei herrlich auf. 


 
Zutaten für 10 Herzchenwaffeln: 
  • 250g Dinkelmehl Type 630
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 1 gestrichener TL Natron (Backsoda)
  • 1 Prise Salz
  • 3 frische Bio-Eier (Größe L)
  • 125g brauner Zucker
  • etwas gemahlene Vanille
  • 250g Milchkefir
  • 125g Butter
 
Zubereitung:
Mehl, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben. Mit Salz vermischen.
Eier in eine weitere Schüssel aufschlagen und zusammen mit Zucker, Vanille und Kefir cremig verrühren.
Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und unter ständigem Rühren bräunen. Kurz abkühlen lassen.
Mehlmischung unter die Eier-Kefirmasse heben, zuletzt die flüssige Butter untermischen.
Teig 10 Minuten ruhen lassen und dann portionsweise im Waffeleisen ausbacken.
 
Waffeln mit Milchkefir

 * Link zum Amazon-Partnerprogramm - mehr dazu in der Sidebar


DESIGNED BY ECLAIR DESIGNS